Dr. med. Dorothea Fuckert

Seelenklang und Körperweisheit

Kontinuierliche Balancierung und Harmonisierung in Körper, Geist und Seele sind Maßstab für die langwährende Heilwirkung einer Methode. Um diese zu erreichen, sind die drei Grundpfeiler meines Coaching:

1. Bedingungslose Selbstannahme, Liebe zum  eigenen Körper und So-Sein
2. Heilsamer Umgang mit inneren Quälgeistern und äußeren Lebensproblemen
3. Bewusste Entfaltung der göttlichen Potentiale und Schöpfungskräfte der Seele

Ursachen der meisten Leidensgefühle sind Grundängste, wie etwa die Angst, nichts zu sein, Schuld zu haben, nicht genug zu bekommen, etwas zu verlieren, vernichtet zu werden. Daraus entstehen neue Ängste, ungenügend oder unwert zu sein, nicht geliebt zu werden, nicht genug zu tun, es falsch zu machen, keine bedeutsame Aufgabe zu haben. Um diese unangenehmen Gefühle loszuwerden, unternehmen wir endlose Kämpfe und Mühen, alle möglichen Anstrengungen und Verbiegungen. Dies geschieht unbewusst oder bewusst, erschöpft die Lebenskraft und bleibt erfolglos. Ich helfe Ihnen mit meinem Erfahrungsschatz, meiner Wertschätzung und Einfühlung, Ihre Grundängste zu meistern.

Ich zeige Ihnen, wie Sie
1. liebevollen Kontakt mit Ihrem ‚Inneren Kind‘ pflegen, schmerzhafte Gefühle lösen und in positive Kraft umwandeln
2. notwendige Lernschritte oder Wachstumschancen in Ihren Problemen/Leiden erkennen und annehmen
3. die inneren Quälgeister beruhigen (Angstmacher, Grübler, Zweifler, Kritiker, Schuldigsprecher, Kontrolleur, Perfektionist, Antreiber)
4. über die Schwierigkeiten Ihres  Lebens und sich selbst lachen lernen – u.a. mit Lach-Yoga
5. die Einzigartigkeit und Göttlichkeit Ihrer Seele (wieder) annehmen, mit ihrem großen Potential an Ressourcen und Qualitäten

Hier fließt u.a. die Innere Alchemie und Chakraheilung nach St. Germain ein. Nach dieser Heilkunde warten in jedem Menschen 84 göttliche Qualitäten auf Bewusstheit und Entfaltung. Es geht vor allem um die grundsätzlichen Akzeptanz Ihres Lebens und Ihrer Selbst mit allen Schwierigkeiten und Schattenseiten. Sie lernen das vertrauensvolle Annehmen Ihrer Lebenserfahrungen ohne sie immer gleich verändern zu wollen. In der Vergangenheit erlebten Sie sich vielleicht wiederholt als Opfer. Doch Sie heilen nur, entwickeln Stabilität und Erfüllung nur durch Ablegen der Opferrolle. Gleiches gilt für die Schuldig- und Kämpferrolle. Ich zeige Ihnen, wie Sie sich aus dem vergangenen Schmerz in die heilsame Gegenwart holen, aus der Opferrolle in Ihre Schöpfungskraft hinein enwickeln. Sie dürfen das Göttliche in Ihnen erkennen, die Tragikomik in Ihrem Leben sehen und mit göttlichem Humor darüber lachen. Ich vermittle Ihnen Techniken aus dem Lach-Yoga, der mit Lachen ohne Grund beginnt, den Körper dennoch sofort entstresst und Glückshormone ausschüttet. Zur Erinnerung: alles, was Sie 40 Tage lang übend wiederholen, wird dem Nervensystem Schritt für Schritt als gelernt eingeprägt.

Mit ausgewählten Methoden aktiviere ich Ihre Erinnerung, wer Sie in Ihrem Innersten sind: ein einzigartiges Wesen mit individuellen Gaben und Aufgaben sowie der Essenz von Schöpfungskraft, Weisheit und Liebe. Wollen Sie sich an die Göttlichkeit Ihrer Seele erinnern, sich von mir „beseelen“ lassen? Sind Sie bereit, sich aufrichtig lieben zu wollen? Der Kontakt zum sogenannten ‚Inneren Kind‘ kann der Einstieg sein. Einem Kind vergibt man leichter alle Fehler und Schwächen,  ist nachsichtiger und wohlwollender, liebt es bedingungslos so wie es ist.  Durch Einfühlen in Ihre eigene Kindlichkeit können Sie wieder fühlen, wie das natürliche, unschuldige Annehmen von Liebe geht. Liebe geben fällt vielen Menschen nicht schwer, annehmen meist viel mehr und muss daher (wieder) gelernt werden. Sobald Sie Ihren inneren Kern, Ihr unverdorbenes Inneres Kind wieder spüren können, fühlen Sie auch die Liebe zu ihm und von ihm. Sie entwickeln zumindest die dauerhafte Bereitschaft zu ihm stehen zu wollen, komme was wolle. Sie spüren die kindliche Leichtigkeit, Lebensfreude und sein Vertrauen. Damit kommen Sie Ihrer Seele sehr nahe, denn diese drückt sich in Kindlichkeit aus. Dies stammt wohl schon von Jesus: „Wahrlich, ich sage euch: Wenn ihr nicht umkehrt und werdet wie die Kinder, so werdet ihr nicht ins Himmelreich kommen. (Math. 18.3)

Lachen ist bekanntlich die beste Medizin, Lieben die größte Heilkraft. Sich immer wieder in diese höhere Schwingung zu begeben, gibt Ihnen eine stete Quelle von Leichtigkeit, Freude, Glück, Erfüllung und innerem Frieden in Ihnen, aus denen Sie auch in schweren Zeiten immer schöpfen können. Sie brauchen anfangs weder Grund zum Lachen noch ein Objekt zum Lieben. Wenn die Quelle von Selbstliebe und Freude in Ihnen fliesst, zieht sie wie ein Magnet nach dem Resonanzprinzip Freude und Liebe in Ihren Alltag. Wie innen so außen. Die innere Meisterung des Lebens führt auch zum Erfolg im äußeren Leben.

Sie müssen dafür nicht gut, heilig oder anders sein, als Sie sind oder vom normalen irdischen Leben abheben. Vielmehr dürfen Sie den Kopf in den Himmel strecken und die Füße in der Erde verwurzeln. Sich mit allen Ecken, Kanten und Schwächen zu erlieben, führt zur Erlösung.  Es ist die Basis für umfassende, überströmende Liebe, die für uns Menschen oft erst durch das Erfahren und Erkennen dessen, was Nicht-Liebe ist, gelernt werden muss. Sie dürfen und sollen im Leben wahrhaftig und authentisch sein und gleichzeitig wissen, was Sie im Innersten immer sind: göttliche Schöpfungskraft, Weisheit und Liebe. Viele weitere Seelenqualitäten in Ihnen wollen noch zur Entfaltung kommen und in die Welt hinein wirken. Ich erinnere Sie an diese  Potentiale, gemeinsam aktivieren wir sie, Sie selbst üben sie im Alltag. Es gibt ein geistiges Prinzip, wonach die Energie stets der Aufmerksamkeit folgt und wir im Leben das anziehen, was wir von innen ausstrahlen. Ich zeige Ihnen, wie Sie sich immer wieder in die höheren Schwingungen von Freiheit, Leichtigkeit, Heiterkeit, Fülle und Liebe anheben. Eine vollständigere Heilung der menschlichen Psyche ist mir nicht bekannt. Sie können diese Selbstheilung erlernen

90 min. Einzelsitzung, einmalig oder mehrfach in zu bestimmenden Abständen
(sitzend, entspanntes Wachbewusstsein, Beta- u. Alpha-Gehirnwellenbereich)

 

Pflicht zum Glück von Hermann Hesse

Es gibt keine Pflicht des Lebens,
er gibt nur eine Pflicht des Glücklichseins.
Dazu allein sind wir auf der Welt,
und mit aller Pflicht und aller Moral und allen Geboten
macht man einander selten glücklich,
weil man sich selbst damit nicht glücklich macht.
Wenn der Mensch gut sein kann,
so kann er es nur, wenn er glücklich ist,
wenn er Harmonie in sich hat, also wenn er liebt.
Dies war die Lehre, die einzige Lehre der Welt;
dies sagte Jesus, dies sagte Buddha, dies sagte Hegel.
Für jeden ist das einzig Wichtige auf der Welt
sein eigenes Innerstes, seine Seele,
seine Liebesfähigkeit.
Ist die in Ordnung, so mag man Hirse oder Kuchen essen,
Lumpen oder Juwelen tragen,
dann klingt die Welt mit der Seele zusammen,
ist gut, ist in Ordnung.

Heiterkeit ist weder Tändelei, noch Selbstgefälligkeit,
sie ist höchste Erkenntnis und Liebe, ist Bejahen aller Wirklichkeit,
Wachsein am Rand aller Tiefen und Abgründe.
Sie ist das Geheimnis des Schönen und die eigentliche Substanz jeder Kunst.