Dr. med. Dorothea Fuckert

Über mich und mein Behandlungsangebot

Dr. med. Dorothea Fuckert

Als promovierte Ärztin und Psychotherapeutin stehen für mich heute Seelenentfaltung und Körperweisheit im Zentrum meiner Praxistätigkeit. Schon als 5-jähriges Kind wollte ich später viele Menschen gesund und glücklich machen. Durch eigene und familiäre Erkrankungen wusste ich damals bereits, dass ich Ärztin werden möchte. Erst im Laufe meines Erwachsenwerdens wurde mir bewusst, dass für mich ein ganz besonderer Weg bestimmt war, um diese Lebensaufgabe zu erfüllen. Während ich selbst immer vollständiger zu körperlicher Gesundung und innerer Heilung fand, erlernte ich eine breite Palette an Methoden der Schulmedizin, Naturheilkunde und Psychotherapie. Seit 1997 entwickelte sich meine Praxis kontinuierlich in Richtung spirituelle Heilweisen.

Ich hatte das Glück, eine Handvoll wunderbarer und weiser „Lehrer fürs Leben“ zu haben. Auch konnte ich beeindruckende energetische und spirituelle Methoden von Heilern aus ganz unterschiedlichen Kulturen an mir selbst erfahren und in meine Arbeit integrieren. Besonders tiefgehend, umfassend und nachhaltig prägte mich die psychiatrische Orgontherapie (Reichsche Körpertherapie), von 1977 – 1981 bei Dr. Walter Hoppe, durch dessen Humor, Güte und Weisheit vieles tief in mir heilte. In der gleichen Methode ist mir seit 1985 bis zum heutigen Tag Dr. Morton Herskowitz Therapeut,  Lehrer, Freund und in seinem 95. Lebensjahr immer noch großes menschliches Vorbild.

Michael Newton

Dr. Michael Newton, Begründer der spirituellen Rückführungen in das Leben zwischen den Leben ist für mich ein genialer, humorvoller, den Weg der Seele weisender Lehrer. Von ihm und seinem Trainingsteam im Newton Institute wurde ich 2007 in seiner Methode ausgebildet.

Dr. Janine Fontaine, die Pariser Kardiologin, war für mich Vorbild für den weiblichen Mut mittels Intuition, Sensitivität und Erfühlen über die Hände energetische Diagnostik zu machen. Sie vermittelte mir ihre „Heilung beginnt im Unsichtbaren“ (Droemer Knaur 1992).

Aus all diesen heilsamen, lehrreichen Erfahrungen kristallisierten sich schließlich drei wesentliche Erkenntnisse heraus: relative Stabilität im Erleben von Wohlbefinden, Freude, Glück, Zufriedenheit und Erfüllung entwickeln wir erstens nur durch konsequentes Annehmen und Durchleben aller Gefühle, auch von Schmerz und Angst.  Zweitens durch Rückverbindung mit einer geistig-energetischen Quelle und  spirituellen Führung, durch Erinnerung an die Göttlichkeit unserer Seele mit ihrer Grundessenz an Schöpfungskraft, Weisheit und Liebe.  Drittens durch Verankerung all dessen in Körper, Erde und Materie. Ich bin dankbar für meine Gabe und Fähigkeit, Menschen dahingehend „beseelen“ zu können. Dies ist meine Berufung, die mich beglückt und erfüllt. Mit ihr trage ich auch meinen Anteil zur Bewusstseinsevolution bei, vermittle Hoffnung und Lebensfreude.

Diese Erkenntnisse formten im Laufe meiner über 30-jährigen Praxistätigkeit schließlich zwei Behandlungswege heraus, mit denen ich Ihrer Gesundung, Selbstfindung und Erfüllung am besten dienen kann:

  • Spirituelle Rückführung: Seelenreise in das  Leben zwischen den Leben (LZL)               nach Dr. Michael Newton
    Heilung und Entfaltung durch die Erinnerung, wer Sie als Seele eigentlich sind, woher Sie kommen, wozu Sie hier sind und wohin Sie gehen
  • Seelenentfaltung und Körperweisheit
    Aktivierung der wirksamsten inneren Ressourcen für stabiles Wohlbefinden, Meisterung des Lebens und um Leidensgefühle in positive Kraft zu verwandeln

Diese beiden Schlüssel verbinden Sie mit Ihrer inneren Stimme und Körperweisheit, mit Ihrem Inneren Kind, Ihrer Seele und mit Ihrer höheren Führung auf unterschiedlicher Weise und Ausrichtung. Sie bringen Sie voran in Ihrer emotionalen und körperlichen Heilung, bei der spirituellen Suche nach Ihrer Seelenessenz, Erkenntnis Ihrer Lebensaufgabe,  Erinnerung Ihrer geistigen Führung und Seelenheimat. Sie stellen mehr Balance her zwischen dem weiblich-intuitiven Weg des Fühlens, Erfahrens, der inneren Gewissheit, All-Bewusstheit und dem männlich-mentalen Weg des Denkens, Intellekts, Wissens und Verstandesbewusstseins.

Die zugrunde liegenden Heilungsprinzipien sind: Wertschätzung des Lebens und der Erde als Geschenk, Lachen als beste Medizin, Liebe als größte Heilkraft, bedingungslose Selbstliebe und Annahme aller Schattenseiten, Rückverbindung mit dem göttlichen Ursprung sowie Verankerung all dessen im Körper. Sie werden zu wahren Allheilmitteln, wenn Sie sie als Schlüssel in Besitz nehmen und im Alltag übend anwenden. Dies gilt für alle Lebensbereiche, auch für Beruf, Beziehungen, Partnerschaft und Sexualität.  Es gibt hier eine 40-Tage-Regel: alles, was wir 40 Tage lang übend wiederholen, wird Schritt für Schritt dem Nervensystem eingeprägt. Alles Neue wird so durch Wiederholung gelernt, bis es schließlich leicht und selbstverständlich ist.

 

Drei Gründe für die Schöpfung von M. D. Rumi

Ein Derwisch fragte eines Tages Abu Said:
„Warum schuf Gott die Menschen?“ Der Scheich sprach:
„Erstens wollte er sich selbst im Spiegel betrachten; somit schuf er unzählige Augen.
Zweitens hat er eine Welt voller Genüsse geschaffen, daher brauchte er so viele Geniesser und
Drittens ist seine Gnade grenzenlos und dies benötigt unendlich viele Sünder.“